© Martin Kufieta, Sommerfest Jahresausstellung 2018
© Martin Kufieta, Sommerfest Jahresausstellung 2018

Die Vorlesungszeit endet im Juli traditionell mit der Jahresausstellung. Die Studierenden der AdBK Nürnberg zeigen neue Arbeiten, die im Verlauf des Studienjahres entstanden sind.

Der Campus der Kunsthochschule wandelt sich für vier Tage in ein Ausstellungsgelände, das mit allen Sinnen erfahrbar wird.

Die Kunstwerke bleiben am Ort ihrer Entstehung – die historische Pavillonarchitektur von Sep Ruf wird gemeinsam mit dem Neubau zum Kunstareal.

Zur Eröffnung der Jahresausstellung werden am Mittwoch die Akademiepreise verliehen, die vom Förderverein, den Freunden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, gestiftet werden.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

18. – 21. Juli 2019 Jahresausstellung

  • Eröffnung: Mi, 17. Juli 2019, 19 Uhr
  • Shift #1: Kunst an kunstfernen Orten, Diskussionsreihe initiiert von LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation sowie Kunst – Transfer – Praxis: Fr, 19. Juli, 18 Uhr, Mensa der AdBK Nürnberg
  • Sommerfest: Sa, 20. Juli, 19 Uhr
  • Führungen über den Campus: täglich, 14 & 16 Uhr
  • Führungen für Studieninteressierte: Do (18.7.), 11 Uhr & Sa (20.7.),
  • 16 Uhr; Treffpunkt für die Führungen ist die Aula der AdBK Nürnberg
  • Öffnungszeiten: Do – So, 10 – 20 Uhr; Sa bis 23 Uhr

Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg freut sich, auch dieses Jahr den Höhepunkt im Studienjahr zu präsentieren. Denn wenn der gesamte Campus zur Ausstellungsfläche wird, ist Jahresausstellung!

Jedes Jahr im Juli verwandelt sich das Gelände der AdBK Nürnberg von einer Stätte des Lehrens und Lernens in einen Ort des öffentlichen Ausstellens. Die einzelnen Ateliers werden zu Präsentationsräumen und die Akademie wird zur Ausstellung, die sich über das gesamte Areal erstreckt.

Gezeigt werden exemplarische Arbeiten des vergangenen Studienjahres aus allen Klassen. Ob einzelne Werke oder kollaborative Projekte, der künstlerischen Vielfalt sowie den individuellen Denk- und Handlungsmustern sind keine Grenzen gesetzt.

Allen Exponaten ist jedoch eines gemein: Eine Präsentation am Ort der Entstehung – in situ – und der damit einhegende Spirit der AdBK. Der genius loci zeigt sich darüber hinaus in der transparenten, historischen Pavillonarchitektur von Sep Ruf, die sich – gemeinsam mit dem Neubau – so harmonisch in die bewaldeten Landschaftsflächen integriert.

Nicht weniger als 20 Installationen im Außenraum, ein Kino sowie eine kuratierte Ausstellung ergänzen die Präsentationen in den Klassenpavillons.

Längst hat sich die Veranstaltung zu einem der kulturellen Höhepunkte der Region etabliert und bietet einen guten Einblick in die aktuellen Tendenzen und Positionen junger Kunst.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

Akademiepreise 2019

Zur Eröffnung der Jahresausstellung werden am Mittwoch die Akademiepreise verliehen, die vom Förderverein, den Freunden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, gestiftet werden. Die Teilnahme an der Jahresausstellung qualifiziert zugleich für den Wettbewerb, sodass sich die Studierenden mit den gezeigten Arbeiten um den Akademiepreis bewerben.

Die Auswahl erfolgt über Persönlichkeiten aus dem Kunst- und Kulturbetrieb. Als JurorInnen konnten 2019 Heinrich Dietz (Kunstverein Freiburg), Marc Matter (Institut für Feinmotorik / Robert Schumann Hochschule Düsseldorf) und Anna Schneider (Haus der Kunst) gewonnen werden.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

Rotary Collection Nürnberg-Sigena

Auch dieses Jahr findet das Gemeindienstprojekt Rotary Collection Nürnberg-Sigena seine Fortsetzung. Betreut von Elke Schloter besucht eine Kommission von Kunstfreunden zum dreizehnten Mal die Akademie, um Werke von Studierenden für die Sammlung anzukaufen. Der Rotary Club Nürnberg-Sigena hat sich mit diesem Projekt zum Ziel gesetzt, die Diskussion mit und über junge Kunst in der Region anzuregen und Studierende nachhaltig zu unterstützen.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

On a scale of many

In der Ausstellungshalle der Akademie kuratieren Judith Grobe und Gergana Todorova vom Programm Kunst – Transfer – Praxis eine Gruppenausstellung mit Studierenden.

Das Hochschulprogramm Kunst – Transfer – Praxis versteht sich als klassen- und fächerübergreifende Plattform, die Wissens- und Handlungsbereiche künstlerischer Ökonomien untersucht und auf verschiedene Formen der Professionalisierung fokussiert.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

Shift #1: Kunst an kunstfernen Orten

Fr (19.7.), 18 Uhr, Mensa der AdBK Nürnberg

Den Auftakt der Diskussionsreihe Shift bildet ein Podiumsgespräch zum Thema Kunst an kunstfernen Orten.

In den Vordergrund werden dabei außerinstitutionelle Allianzen und Bereiche gestellt, die den „öffentlichen Raum“ überschreiten, aus der Zusammenarbeit mit Organisationen, Unternehmen oder bürgerlichen Vereinigungen entstehen und neue Öffentlichkeiten einfordern.

Mit Sophie-Charlotte Thieroff (Leiterin des art, science & business Programms der Akademie Schloss Solitude), Johannes Paul Raether (Künstler) u.a.

Die Diskussionsreihe Shift wurde initiiert von Judith Grobe, Lisa Rave und Gergana Todorova im Rahmen der zwei neu gegründeten Programme LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation sowie Kunst – Transfer – Praxis an der AdBK Nürnberg und bringt Akteure verschiedener Disziplinen mit Blick auf dringliche gesellschaftliche, technologische und ökologische Fragen in einen Dialog.

Im Fokus stehen Begriffe und Diskurse, die beiden Programmen zugrunde liegen, über die jedoch keine Übereinstimmung herrscht, sobald das eigene Wissensfeld verlassen wird.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

Sommerfest

Traditionellerweise findet am Samstag der zweite große Höhepunkt – das Sommerfest – als feierlicher Ausklang des Sommersemesters statt.

Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg
Foto: Impressionen von der Jahresausstellung 2018 © AdBK Nürnberg

Nürnberg Digital Festival

Zu finden ist die Jahresausstellung 2019 auch im Programm des Nürnberg Digital Festivals (12. bis zum 22. Juli 2019).

Im Zeitalter des ständigen Fortschritts ist es nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung nicht vor der bildenden Kunst halt macht. Denn neue Techniken bieten zugleich neue Möglichkeiten künstlerischen Potenzials.

So finden sich auf dem Campus der AdBK Nürnberg neben analogen künstlerischen Praxen auch zahlreiche digitale Techniken, die Digitalfotografie ebenso umfassen wie Interaktive Medien, Sound oder ein breites Spektrum von virtuellen und materiellen digitalen Arbeiten.


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.