Nürnberg in frühen Fotografien von 1850 bis 1880

Historische Aufnahme der Pegnitz, Nürnberg © Stadtarchiv Nürnberg
Die Sommerausstellung "Nürnberg in frühen Fotografien von 1850 bis 1880" versammelt historische Aufnahmen aus dem Stadtarchiv Nürnberg. Die Fotografien sind vom 25. Juli bis 13. September im Handwerkerhof Nürnberg zu sehen. Die Ausstellung widmet sich also der Frühzeit des Mediums Fotografie am Beispiel Nürnbergs. Man darf auf einmalige Aufnahmen gespannt sein, die ein Stadtbild zeigen, das ab dem Zweiten Weltkrieg und anschließenden Jahrzehnten verloren gegangen...

GERHARD RICHTER – AUSSCHNITT im Neuen Museum in Nürnberg

Gerhard Richter, Ingrid, 1984 Leihgabe aus Privatsammlung © Gerhard Richter, 2014
Das Neue Museum in Nürnberg zeigt 28 Werke des Malers Gerhard Richter. Ab dem 14. November 2014 kann man die von Richter selbst eingerichtete Ausstellung besuchen. Es ist die weltweit drittgrößte Sammlung von Werken Gerhard Richters. GERHARD RICHTER. AUSSCHNITT - WERKE AUS DER SAMMLUNG BÖCKMANN im Neuen Museum in Nürnberg Eröffnung: 13. November 2014, 19 Uhr Ausstellungsdauer: 14. November 2014 bis 22. Februar...

Nürnberger Lebkuchen – kleine Kulturgeschichte

Lebkuchen, © Lebkuchenhaus-shop.de
Der Nürnberger Lebkuchen - Wer kennt und liebt ihn nicht? Der fränkische Exportschlager feiert jährlich in der Vorweihnachtszeit sein Comeback und darf bei keiner Weihnachtsfeier fehlen. Die Kunsthistorikerin Jaqueline Sturm, hat sich eines ihrer Lieblingsthemen angenommen und eine kleine Kulturgeschichte der Nürnberger Lebkuchen verfasst. Die Nürnberger Lebkuchen Die Stadt Nürnberg und das sie umgebende Frankenland sind für viele kulinarische Schmankerl bekannt: das süffige Rotbier, der erlesene...

Jeppe Hein – Hexagonal Water Pavilion

Wasserinstallation vor Museum
Die fontänenspritzende Wasserinstallation Hexagonal Water Pavilion (sechseckiger Wasserpavilion) des in Kopenhagen geborenen Künstlers Jeppe Hein wurde für das Neue Museum Nürnberg im Jahr 2014 angekauft.

Neueste Artikel

VOM REIZ DES UNSCHEINBAREN – 50ER-JAHRE-ARCHITEKTUR IN NÜRNBERG

Nürnberg, 1945: Nach dem 2. Weltkrieg war die historische Altstadt so gut wie vollständig zerstört. Doch der Wiederaufbau begann schnell: 1947 wurde das erste Privathaus gebaut, 1949 das Dürerhaus eingeweiht und mit dem Bau der Staatsbank am Lorenzer Platz (heute: Heimatministerium) begonnen. 1953 feierte das markante Plärrerhochhaus seine Eröffnung.