Offen Auf AEG 2015 – ein Wochenende im Zeichen der Kunst in Nürnberg

SØR/Rusche Sammlung Oelde/Berlin Auf AEG, 2015
Offen auf AEG 2015 findet am Wochenende des 19.9. und 20.09.2015, 12 - 19 Uhr auf dem ehemaligen AEG-Gelände an der Fürther Straße in Nürnberg statt und bietet ein umfangreiches und komplexes Kunstprogramm. Das Kunstevent wird am 19. September 2015 um 12:00 Uhr vom Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in Halle 20 eröffnet. http://vimeo.com/createstory/offenaufaeg In diesem Artikel erfährst du alle wichtigen Informationen, die...

Quelle retten – Petition zum Erhalt der Quelle in Nürnberg

Das Quelle Areal in Nürnberg © Alexander Racz, 2014
Quelle Nürnberg - Petition #quelleretten: - Am 9. Juni wird das ehemalige Quelle - Versandzentrum in Nürnberg zwangsversteigert. Das nach der Insolvenz der Quelle lehrstehende Gebäude ist in den letzten Jahren Heimat von über 100 Künstlern, Designern, Architekten, Kreativen und tollen Start Ups (neugegründete Unternehmen) geworden. Nürnbergs Kreative konnten sich wunderbar in der Quelle entfalten, wo günstige Mieten, große Räume und eine gute Infrastruktur...

Das Quelle Areal Nürnberg heute und in der Zukunft (2)

Das Pförtnerhaus der Quelle an der Wandererstraße in Nürnberg © Alexander Racz, 2014
Die Zukunft des Quelle Areal Nürnberg steht in der Schwebe. Den Investitionsplänen von Sonae Sierra stellt sich Wir kaufen die Quelle e.V. entgegen und möchte mit der größten Crowdfunding-Aktion Deutschlands 25 Millionen Euro sammeln, um die Quelle zu kaufen. Das Quelle Areal Nürnberg heute und in der Zukunft Hier geht's zum Teil 1 über die Geschichte der Quelle und die Architektur des...

Zwischenbericht zum Tiefdepot des GNM

Der Kreuzgang des ehemaligen Kartäuserklosters in Nürnberg, heute GNM
Das Germanische Nationalmuseum baut im ehemaligen Hof des Kartäuserklosters ein Tiefdepot, um mehr Raum für Sammlungsobjekte zu schaffen, die nicht im Museum ausgestellt werden können. Zwischenbericht zum Bau des Tiefdepot im ehemaligen Klosterhof des GNM Die Gräber Bei den archäologischen Grabungen im vergangenen Jahr 2014 wurden insgesamt 64 Gräber entdeckt. Alle Skelette weisen außergewöhnlich starke Verschleißspuren auf, die bei Mönchen ungewöhnlich sind. Die Verstorbenen hatten...

Neueste Artikel

VOM REIZ DES UNSCHEINBAREN – 50ER-JAHRE-ARCHITEKTUR IN NÜRNBERG

Nürnberg, 1945: Nach dem 2. Weltkrieg war die historische Altstadt so gut wie vollständig zerstört. Doch der Wiederaufbau begann schnell: 1947 wurde das erste Privathaus gebaut, 1949 das Dürerhaus eingeweiht und mit dem Bau der Staatsbank am Lorenzer Platz (heute: Heimatministerium) begonnen. 1953 feierte das markante Plärrerhochhaus seine Eröffnung.