THE SECRET HANDSHAKE TOUR 2015

SECRET HANDSHAKE Tour 2015
THE SECRET HANDSHAKE TOUR 2015 ist die erste gemeinsame Tour einer iranischen und israelischen Pop-Band: den LANGTUNES aus dem Iran & RAMZAILECH aus Israel. Präsentiert wird diese wunderbare Kombination von Parvenue Records unter der Ägide von Elnaz, mit der KUNSTNÜRNBERG bereits öfters kooperiert hat. Die Künstler haben außerdem eine Crowdfunding Kampagne gestartet, um ihre Tour zu finanzieren. Was ist THE SECRET HANDSHAKE TOUR...

This month in music 10/17

RED ON RED ON Verydeeprecords 29.09.2017 , © Philipp Dittmar
Cyrena Dunbar shares the newest releases and live music for the month and let's us in on what's worth listening to and seeing live in and around Nuremberg.   Records https://youtu.be/MPl4WLM55Vg King Gizzard & The Lizzard Wizzard With Mild High Club Sketches Of Brunswick East Pias Coop / Heavenly 2017 The incredibly prolific Melbourne based garage-psych band around Stu Mackenzie was planning to release 4 full...

Kuchenmann im Interview

Der Kuchenmann
KUNSTNÜRNBERG präsentiert einen Exkurs in die Musikrichtung Hip Hop: Der Rapper Kuchenmann aus Erlangen spricht über seine Musik und sein neues Video. Der Rapper Kuchenmann im Interview Kunstnürnberg: Du rappst seit einigen Jahren. Wie kamst du zum Hip Hop und was fasziniert dich an dieser Musikrichtung? Kuchenmann: Ich höre Rap seitdem ich ein kleines Kind bin, so seit ich sieben bin. Shout outs an...

Jazz:pa im Interview

Jazz:pa
Jazz:pa ist ein gern gehörter Radiohost und DJ in der Feier- aber auch Kunstszene der Stadt Nürnberg. Er mixt Hip Hop in Kombination mit verschiedenen Stilrichtungen wie Soul, Jazz, Funk und Bassmusik und versetzt so die Plattenteller Frankens und Deutschlands in Schwingung. Fatma, Vecihe und Ayse Yavuz KUNSTNÜRNBERGS Hip-Hop Expertinnen, haben mit ihm ein Interview geführt, das zum Eintauchen in die Beats und Sounds...

Neueste Artikel

VOM REIZ DES UNSCHEINBAREN – 50ER-JAHRE-ARCHITEKTUR IN NÜRNBERG

Nürnberg, 1945: Nach dem 2. Weltkrieg war die historische Altstadt so gut wie vollständig zerstört. Doch der Wiederaufbau begann schnell: 1947 wurde das erste Privathaus gebaut, 1949 das Dürerhaus eingeweiht und mit dem Bau der Staatsbank am Lorenzer Platz (heute: Heimatministerium) begonnen. 1953 feierte das markante Plärrerhochhaus seine Eröffnung.