Der Z-Bau veranstaltet seit Dezember 2017 eine Reihe zur Gegenwartsliteratur in Deutschland. Schriftsteller Roman Ehrlich war am 12. Dezember als erster Lesender zu Gast im Z-Bau. In Kurzinterviews stellt Kunstnürnberg die einzelnen Protagonisten vor. 

Roman Ehrlich im Interview

Roman Ehrlich, Lesung im Z-Bau Nürnberg, 12.12.2017
Roman Ehrlich, Lesung im Z-Bau Nürnberg, 12.12.2017

KNBG: Wie definierst du für dich Gegenwartsliteratur?

Als die einem selbst individuell beim Lesen besonders gegenwärtig werdenden Bücher. Die gute Gesellschaft, in der man sich und die Widersprüche der Zeiten umfasst, gemeint und aufgehoben fühlt. Vielleicht verwechsle ich das aber auch mit der Präsenzliteratur.

KNBG: Was macht deinen Beruf für dich aus?

Seine faktische Abwesenheit.

KNBG: An welchem Ort (Orten) schreibst du?

Mich interessiert, wieso und für wen das eigentlich interessant ist.

KNBG: Was machst du, wenn du mit dem Schreiben nicht voran kommst?

Lesen.

KNBG: Was soll Mensch deiner Meinung nach 2018 auf jeden Fall lesen?

Den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung, die Nutzungsbedingungen von Google und die eigenen Tagebücher (möglichst alte).

Gegenwartsliteratur im Z-Bau
Gegenwartsliteratur im Z-Bau, Gestaltung Susanne Wohlfart

Mehr zur Lesereihe Gegenwartsliteratur im Z-Bau im Interview mit Lara Sielmann

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here