Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

5. Gastspiellesung: „meine drei lyrischen ichs“ mit Charlotte Warsen, Ramy Alasheq, Christian Schloyer

20. Juni

Meine Drei Lyrischen Ichs

Am 20. Juni findet die 5. Gastspiellesung der Unabhängigen Lesereihen dieses Mal mit der Münchner Reihe „meine drei lyrischen ichs“ mit den Autor*innen Charlotte Warsen, Ramy Alasheq, Christian Schloyer im Heizhaus, Wandererstraße 89, 90431 Nürnberg statt.

Seit 2012 präsentiert meine drei lyrischen ichs drei Mal im Jahr drei Lyriker*innen, die noch keinen oder erst einen eigenen Band veröffentlicht haben. Zwei kommen von extern, eine*r aus München. Dabei interagiert die Literatur mit bildender Kunst und Performance:

Für jede Ausgabe bespielt ein*e Künstler*in aus München den Raum oder greift in die Lesesituation ein.

Von 2012 bis 2018 fanden die Veranstaltung in den ehemaligen Bierlagerhallen des Einstein Kultur statt, seit Sommer 2018 ist die Reihe im Kunstverein München zuhause.

  • 20. Juni, 20:00 bis 23:00 Uhr
  • Heizhaus, Wandererstraße 89, 90431 Nürnberg
  • Eintritt frei

Mehr zu den Unabhängigen Lesereihen und „meine drei lyrischen ichs“ findet ihr hier: www.lesereihen.org

Autor*innen

Charlotte Warsen, geb. 1984, lebt in Berlin. Sie Lyrikerin, bildende Künstlerin und promoviert in Philosophie. Ihr Debüt „vom speerwurf zu pferde“ erschien 2014 bei luxbooks, ihr zweiter Gedichtband „Plage“ erscheint im Herbst bei kookbooks.

Ramy Alasheq, geb. 1989, lebt als Lyriker, Journalist und Kurator in Berlin. Er hat fünf Gedichtbände auf Arabisch veröffentlicht, und im Frühjahr 2019 erschien mit „Gedächtnishunde“ (Sujet Verlag) sein erster Band in deutscher Übersetzung. Er gibt das deutsch-arabische Kulturmagazin „FANN“ mit heraus, arbeitet als Kurator für das Literaturhaus Berlin und ist Mitgründer der „Arabisch-Deutschen Literaturtage“.

Christian Schloyer, geb. 1976 in Erlangen, lebt als Lyriker in Nürnberg und wird Texte von Falk Steffen lesen. Steffen war vor allem als Schlagzeuger bekannt, hat aber auch Gedichte geschrieben, die es zu entdecken gilt. Er lebte in Nürnberg und ist vor wenigen Jahren verstorben.

Unabhängige Lesereihen e.V.

Wir sind über zwanzig Lesereihen aus dem deutschsprachigen Raum und bringen inhaltlich unabhängig und mit Leidenschaft Texte auf die Bühne. Alle Lesereihen werden aus Liebe zum literarischen Text und aus Überzeugung von Experiment und neuartigen Veranstaltungsformaten betrieben.

Wir sind Organisator*innen, Student*innen, Autor*innen oder einfach begeisterte Leser*innen, die ein noch breiteres und vielfältigeres Publikum für die Literatur gewinnen möchten. Dabei legen wir Schwerpunkte auf neue Lyrik, Prosa und Dramatik – aber unser Blick geht weit über den Tellerrand hinaus, hin zum Szenischen, zur Bildenden Kunst, zur Übersetzung, der Musik oder Performance.

Wir verstehen Literatur nicht nur als Text, sondern auch als soziale Praxis. Soziale Praxis heißt: Es geht alle etwas an, die sich dafür interessieren. Es gibt nicht die Dichter*in auf der einen Seite und das Publikum auf der anderen. Wir wollen vernetzen, und wir vernetzen uns: Es finden jährlich Treffen der Unabhängigen Lesereihen statt, auf denen wir uns austauschen. Online sind wir in ständigem Kontakt und helfen, beraten und inspirieren einander.

Die Unabhängigen Lesereihen arbeiten seit 2015 zusammen. Seit 2018 sind wir ein e.V. – koordiniert durch den Vorstand: Heike Fröhlich, Tristan Marquardt, Tillmann Severin, Lara Sielmann und Johanna Wieser.

ULF – Unabhängige Lesenreihen Festival

ULF - Unabhängiges Lesereihenfestival
ULF – Unabhängiges Lesereihenfestival

Das internationalen Literaturfestivals ULF findet vom 12. – 15. September 2019 in Nürnberg statt. Festivalzentrum ist der Z-Bau, daneben finden Veranstaltungen in den schönsten Buchhandlungen und Spielstätten der Altstadt statt. ULF ist das erste gemeinsame Großprojekt der Unabhängigen Lesereihen e.V., zu dem erstmalig alle beteiligten Lesereihen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenkommen.

Mit ULF präsentieren wir an vier Tagen auf fünf Floors im Z-Bau in Nürnberg ein Best-of der zeitgenössischen Literaturformate. Jede der Unabhängigen Lesereihen verwirklicht ihr eigenes Literaturformat: junge Prosa, von Schauspieler*innen interpretiert, als intime Wohnzimmerlesung, politische und poetische Diskussionen auf Bühnen und auf Bierbänken, Lyrik, musikalisch übersetzt oder in unterschiedlichen Sprachen vorgetragen, experimentelle Formen, Genre- und Grenzüberschreitungen, literarische Gameshows und Autor*innen an DJ-Pulten. Wir kooperieren außerdem mit Nürnberger Initiativen, die unser Literaturprogramm in die Stadt und die Stadt in unser Literaturprogramm tragen.

ULF ist Bottom-up – die Lesereihen und Initiativen kuratieren und organisieren ihre Veranstaltungen selbst. ULF sind viele – Reihen, Autor*innen, Kurator*innen, Nürnberger*innen, Gäste.

Zusätzlich zum Programm der Reihen und der Nürnberger Initiativen laden wir Gäste ein, die die Vielfalt der freien Szene demonstrieren, über Literatur diskutieren, ihre Projekte präsentieren, kulturpolitische Ziele formulieren – und dadurch ein Netzwerk wachsen lassen. Bei ULF werden etwa 100 Autor*innen und 80 Veranstalter*innen gemeinsam lesen, hören, diskutieren, weiterplanen und vier Tage lang zeitgenössische Texte feiern.


 

Details

Datum:
20. Juni
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
https://www.heizhaus.org/

Veranstaltungsort

heizhaus
Wandererstraße 89
Nürnberg, 90431 Deutschland
+ Google Karte