Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„8Mal anders“- neue Aquarelle der MALgruppe Gostenhof

7. Februar 2020 bis 19. April 2020

Werbung

Karl Schwab: Frühling am Walberla
Karl Schwab: Frühling am Walberla

Die Ausstellung „8Mal anders“- neue Aquarelle der MALgruppe Gostenhof versammelt Arbeiten der KünstlerInnen Anita Brunner, Susanne de Lange, Karin Hempel, Inge Klocker, Eva Richter, Ernst Schubert, Karl Schwab und Werner Volland.

Die Ausstellung eröffnet am 7. Februar, um 19:30 und läuft bis zum 19. April 2020 im  MarthaCafé (Marthastr. 35, Nürnberg).

Anita Brunner: Fränkische Landschaft
Anita Brunner: Fränkische Landschaft

Die Begeisterung für das Aquarellieren war es, weshalb sich im Herbst 2006 ein Kreis von Maler/innen aus Nürnberg und Umgebung zusammengeschlossen hat und nun wieder mit einer Ausstellung an die Öffentlichkeit tritt.

Die 8 Mitglieder, die sich von gemeinsamen Malkursen, -Seminaren und -Reisen kennen, treffen sich regelmäßig, um sich mit Bildthemen zu befassen und diese mit dem Medium des Aquarells umzusetzen.

Zu der Gruppe gehören aktuell die folgenden Künstler/innen:

Anita Brunner, Susanne de Lange, Karin Hempel, Inge Klocker, Eva Richter, Ernst Schubert, Karl Schwab und Werner Volland.

Warum gerade Aquarell?

Es ist die Frische und die Leuchtkraft, die den Reiz dieser Maltechnik ausmachen. Sie lässt Ergebnisse zu, die mit keiner anderen Maltechnik erreichbar sind.

So entstehen durch die eigenständige Wirkkraft des Wassers nur bedingt kontrollierbare Effekte wie weiche Übergänge, Farbnebel, Verwaschungen und Ausblühungen.

Die Transparenz der Farben sorgt dafür, dass der Malprozess für den Betrachter sichtbar ist. Das Aquarell ist stets eine Gratwanderung zwischen dem freien Fluss der Farbe und gezielter Bildsteuerung.

Bedeutend ist dabei die Erfahrung im Umgang mit den Materialien: die unterschiedlichen Papiere wie auch jede einzelne Farbe haben ihr eigenes Fließverhalten, ihre eigene Leucht- und Deckkarft, ihre eigene Textur.

Die geflossene Farbe und der Verzicht auf Detailtreue regen die Phantasie des Betrachters an – die Augen ergänzen unbewusst das Fehlende.

Auch hat das Aquarell in Nürnberg eine Heimat: zuvor nur als Skizzentechnik verwendet, legte Albrecht Dürer durch Verwendung von Aquarellfarben den Grundstein für das Aquarell als eigenständige künstlerische Technik.

Karin Hempel: Bunte Blumen
Karin Hempel: Bunte Blumen
Ernst Schubert: Nürnberg Strassenbahn
Ernst Schubert: Nürnberg Strassenbahn
Inge Klocker: Schneelandschaft
Inge Klocker: Schneelandschaft
Eva Richter: Weißgerbergasse
Eva Richter: Weißgerbergasse
Susanne de Lange: Dresden
Susanne de Lange: Dresden
Werner Volland: Boote
Werner Volland: Boote
Marthastrasse 35
Nürnberg, 90482
+ Google Karte anzeigen

http://marthacafe.de