Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

BEST OF – Studierende & MeisterschülerInnen der Klasse Prof. Ottmar Hörl

23. September bis 15. Oktober

Elizabeth Thallauer Lucid, 2016 Polyvinylchlorid, Aliminium, Akryl 200 x 150 x 150 cm

Unter dem Titel BEST OF präsentieren ehemalige sowie aktuell Studierende der Klasse Ottmar Hörl vom 23. September bis 15. Oktober 2017 in den Hallen 20 und 14a des einstigen Industrieareals AEG auf insgesamt 6.000 Quadratmeter ihre neuen Arbeiten. 

BEST OF Ottmar Hörl 2017, Auf AEG
BEST OF Ottmar Hörl 2017, Auf AEG

Für diese bisher größte gemeinsame Werkschau, die im Rahmen von Offen Auf AEG 2017 startet, kommen rund 50 Künstler aus Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, Köln, Wien, London sowie auch der umliegenden Metropolregion nach Nürnberg zurück.

Hier, an der Akademie der Bildenden Künste, wurzelt auch ihre freundschaftliche, kollegiale Verbindung.

Timo Behn: apokalyptische Sonnenblumen, 2017
Timo Behn: apokalyptische Sonnenblumen,
2017

Jede Künstlerin und jeder Künstler zeichnet sich dennoch durch eine eigenständige zeitgenössische künstlerische Position aus.

Man darf gespannt sein, zumal die Klasse Hörl ganz bewusst über keine augenfällige fachspezifische Ausprägung verfügt.

Ihre Kunst geht von den Lücken und Nischen gestalterischer Ausdrucksformen aus. Sie bewegt sich in einem Spannungsfeld, in dem eindeutige stilistische und materialbezogene Zuordnungen nicht beansprucht oder nicht gewollt werden.

Urban Hüter: Anthropodizee 2016 850 x 310 x 145 cm mixed media
Urban Hüter
Urban Hüter: Anthropodizee 2016 850 x 310 x 145 cm mixed media

Traditionelle Bildhauereipraxis und intermediale Ausrichtung (Fotografie, Video, Performance, Neue Medien) ermöglichen einen flexiblen künstlerischen Aktionsradius, der eine entscheidende Voraussetzung zur Bearbeitung zeitgemäßer Aspekte in vielfältiger Form liefert und es erlaubt, für die Problemstellungen aktueller künstlerischer Strategien und gestalterischer Arbeitsfelder die jeweilig geeigneten Ausdrucksmittel zu finden und einzusetzen.

Das Profil der Halle 20 als ein herausragender Ort für internationale und zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Nürnberg findet somit auch 2017 eine weitere Fortsetzung.

Timo Behn: apokalyptische Sonnenblumen, 2017
Timo Behn: apokalyptische Sonnenblumen, 2017
Jeremy Wegscheider: Convex , Technik: Detonation einer Stahlplatte, polierter, Format: 50x50 cm
Jeremy Wegscheider: Convex , Technik: Detonation einer Stahlplatte, polierter, Format: 50×50 cm
Diego Sindbert: Pastell hochformat, 2016, Acryl auf Leinwand, jeweils 80 cm x 65cm x 15 cm
Diego Sindbert: Pastell hochformat, 2016, Acryl auf Leinwand, jeweils 80 cm x 65cm x 15 cm

Infobox

  • Ausstellungsdauer: 23.September bis 15. Oktober 2017
  • Eröffnung: 23. September 2017, 14:00 Uhr
  • Öffnungszeiten: Do + Fr 15:00 Uhr – 19:00 Uhr, Sa + So 13:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • ORT: Halle 20 und 14a, Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, 90429 Nürnberg
  • Etwa 50 Künstler auf 6.000 qm
  • Weitere Informationen: Internetseite Klasse Hörl / Akademie und der Webseite von AUF AEG

Titelbild: Elizabeth Thallauer, Lucid, 2016 Polyvinylchlorid, Aliminium, Akryl 200 x 150 x 150 cm

Dieser Artikel wurde von BEST OF gesponsert.

>>> Buchen Sie jetzt Ihren Kalenderartikel und schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter +49 162 8079160 an.

ZuM Künstler Prof. Ottmar Hörl sind folgende Artikel bereits  auf Kunstnürnberg erschienen:

>>> Ottmar Hörl: Die Nürnberger Madonna

>>> Ottmar Hörl und Klaus Bode im Interview

 

Details

Beginn:
23. September
Ende:
15. Oktober
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,