Ihre Ausstellung/Event/Veranstaltung im KUNSTNÜRNBERG KALENDER – Mehr Infos hier 

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die neue Utopie – Angelika Arendt im Galeriehaus Nord

15. Januar bis 28. Februar

Angelika Arendt: Die neue Utopie, 2016, Tusche auf Papier, 40 x 30 cm

Das Galeriehaus Nord präsentiert zur 4. Biennale der Zeichnung in der Metropolregion Nürnberg (15. 01. – 28.02. 2017) die Ausstellung die neue Utopie – Angelika Arendt (Berlin).

Mehr zur Biennale der Zeichnung 4 hier.

Die Künstlerin Angelika Arendt

Angelika Arendt, geboren 1975 in Böblingen, Absolventin der Staatlichen Akademie Karlsruhe, lebt und arbeitet seit 2008 in Berlin.

Ihre Arbeiten befinden sich in zahlreichen Sammlungen wie der Sammlung Würth, (Künzelsau), Arp Museum Rolandseck (Remagen), Die Sammlung Hartmann (Bregenz), u. a.

In ihren miniaturhaften Zeichnungen und Skulpturen entfaltet sich in höchster Konzentration eine Vielfalt von organischen Strukturen, die häufig durch Naturbeobachtungen inspiriert werden.

Sie studiert bestehende Systeme, die aber beim Zeichnen oder Formen intuitiven Gesetzmäßigkeiten folgen und somit eine neue Gestaltung erfahren. Ihre Arbeiten führen dann ein Eigenleben, und der Betrachter spürt förmlich, wie die Arbeiten von einer Stelle des Papiers bzw. einer Stelle der Skulptur aus zu wachsen beginnen und sich ausbreiten.

So entstehen filigrane Kompositionen von fantastischen Landschaften, Räumen und Gebilden, deren Strukturen und Ornamente den Betrachter auf eine minutiöse Entdeckungsreise schicken.

tivoliAngelika Arendt – Vita

lebt und arbeitet in Berlin

Webseite: http://www.angelikaarendt.de

  • 2008    Meisterschülerin bei Prof. H. Dorner
  • 2002    Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Helmut Dorner, Karlsruhe
  • 1995    Fachhochschule Reutlingen, Textildesign
  • 1975    in Böblingen geboren

Ausstellungen (Auswahl)

2016

  • „One moment in time“, C&K Galerie, Berlin
  • „Ein Kilo Federn“ – Angelika Arendt und Axel Anklam, Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  • „Aufbruch Textil“, Pforzheim Galerie, Pforzheim

2015

  • „Four Calling Birds“ – kuratiert von Mark Gisbourne, Satellite Berlin, Berlin
  • „Mixed Pickles“, Galerie CundKunterwegs, Berlin
  • „Gegen den Tag“, Haus am Lützowplatz, Berlin
  • „Angelika Arendt – Zeichnung und Skulptur“, Berlin Hyp AG, Berlin

2014

  • „Inverse / I wish, China 2014“, Langfang Cultural Association Gallery, Langfang, China
  • „Offene Systeme“ – Skulptur und Zeichnung aus Berlin, Galerie Angelika Harthan in in Kooperation mit Christiane Bühling-Schultz, Stuttgart
  • „Falls Ihr keine Augen im Kopf habt“ – Skulptur und Zeichnung, CundKunterwegs Galerie, Berlin
  • „Im Auftrag der Schrift – Die Sammlung Hartmann“, Kurt Tucholsky Literaturmuseum im Schloss Rheinsberg, Rheinsberg

2013

  • „Stippvisite“, Galerie CundKunterwegs, Berlin
  • „Die Heimsuchung“, Galerie Hartwich, Sellin auf Rügen
  • „Der Reiz der Oberfläche“, Friedrichsbau, Bühl
  • „Ganz im Vorübergehen“, Galerie Angelika Harthan in Kooperation mit Christiane Bühling-Schultz, Stuttgart

2012

  • „Skulpturen – Zeichnungen“, Gehag, Berlin
  • „Berlin.Status (1)“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
  • „Material Girls“, KIT / Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
  • „Unterwegs und en passant“, CundKunterwegs zu Gast in der Galerie Gesellschaft, Berlin

2011

  • „Kernfragen“, Haus am Kleistpark, Berlin
  • „Biomorph! Hans Arp im Dialog mit aktuellen Künstlerpositionen“, Arp Museum Bahnhof, Rolandseck, Remagen
  • „Inside out“, Kunstallianz 1, Berlin-Treptow

2010

  • „gedichtet / gezeichnet“, Dichter und Künstler im Dialog. Die Sammlung Hartmann, StifterHaus, Linz, Österreich
  • „Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken“,
  • Ferenbalm-Gurbrü Station | Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
  • „Paris-Karlsruhe-Berlin – Vents d’est et d’ouest“, Musée Würth France Erstein, Erstein

Besucherinformationen

  • Adresse: Galeriehaus Nord, Wurzelbauerstr. 29, 90409 Nürnberg
  • Ausstellungsdauer: 15.01. – 28.02.2017

Dieser Artikel erscheint mit freundlicher Unterstützung des Galeriehaus Nords.

Beginn:
15. Januar
Ende:
28. Februar
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Galeriehaus Nord
Wurzelbauerstr. 29
Nürnberg, 90409 Deutschland

Ihre Ausstellung/Event/Veranstaltung im KUNSTNÜRNBERG KALENDER – Mehr Infos hier