Festival der Freien Theater im Z-Bau vom 3. bis zum 6. April

Seit 2015 findet die LIMINALE, das Festival der Freien Theater, in zweijährigem Rhythmus im Nürnberger Z-Bau statt. Veranstalterin ist die FAFT e.V., die „Fränkische Assoziation freier Theater“, ein Zusammenschluss aus freien Theatermacher*innen der Region. In den vergangenen Jahren hat sich die LIMINALE gewandelt und ist gewachsen. Für diese Saison startete die FAFT im Sommer 2018 erstmals eine Ausschreibung, die von vielen Ensembles angenommen wurde. Auch steht das Festival dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Nürnberger Oberbürgermeisters Dr. Ulrich Maly.

Für die Eröffnung am 3. April konnte die LIMINALE dieses Jahr das Berliner „Zentrum für politische Schönheit“ gewinnen, bekannt durch seine künstlerischen Interventionen, wie die geplante Ebay-Versteigerung von Bundes-kanzlerin Angela Merkel 2009 oder die Aktion „Bau das Holocaust-Mahnmal vor Höckes Haus!“ 2017.

Besucher*innen können sich nach dem Eröffnungsabend auf drei Tage Programm freuen. Jeder Festivaltag steht dabei unter einem anderen Motto. Dem „Rausch“, dem „Jetzt“ und dem „Recht“, sind die Produktionen am 4., am 5. und am 6. April gewidmet. 

Eingeleitet wird jeder Abend vom „Kollektiv Naiv“ aus Nürnberg (18:00 Uhr) und einem anschließenden Vorspiel (19:30 Uhr). Danach sind jeweils eine regionale und eine überregionale Produktion in der Galerie und im Saal des Z-Bau zu sehen.

Tickets sind hier und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für Wiederholungstäter*innen bietet die LIMINALE einen Festivals-Pass an, der besonders vergünstigten Eintritt bei allen Veranstaltungen gewährt. Weitere Informationen zur LIMINALE finden Sie hier


Saatchi Art

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.