Der Z-Bau veranstaltet seit Dezember 2017 eine Reihe zur Gegenwartsliteratur in Deutschland. In Kurzinterviews stellt Kunstnürnberg die einzelnen Protagonisten vor: Am 11. Februar liest Shida Bazyar aus ihrem Roman „Nachts ist es leise in Teheran“.

Shida Bazyar im Interview

Shida Bazyar, © Joachim Gern
Shida Bazyar, © Joachim Gern

Kunstnürnberg: Wie definierst du für dich Gegenwartsliteratur?

Shida Bazyar: Um es ganz simpel zu sagen: Literatur, die gerade geschrieben wird und die gerade veröffentlicht wird. Und die sich damit, egal, wovon sie handelt, immer automatisch mit dem gegenwärtigen Zeitgeist auseinandersetzt. Wer auch immer dieser Zeitgeist eigentlich ist.

Kunstnürnberg: Was macht deinen Beruf für dich aus?

Shida Bazyar: Freiheit zu denken und zu schreiben, was, wann und wie ich möchte. Begegnungen mit Menschen, mit denen ich eventuell nicht viel gemeinsam habe, außer der Leidenschaft für das simple Lesen. Ewiges Arbeiten, ohne effektiv zu arbeiten. Ewiges Wachsein, selbst beim Schlafen.

Kunstnürnberg: An welchem Ort (Orten) schreibst du?

Shida Bazyar: Zuhause, am Schreibtisch. Das meiste Schreiben findet davor im Kopf statt. Überall.

Kunstnürnberg: Was machst du, wenn du mit dem Schreiben nicht voran kommst?

Shida Bazyar: Ich schaue mir Menschen an. Sowohl die echten Menschen, draußen, in der U-Bahn, als auch die fiktiven Menschen in Büchern, die ich umso mehr verschlinge, je weniger das Schreiben gelingen möchte. Wenn man nicht schreiben kann, dann nur, weil man zu wenig gelesen hat. Das ist wie ein Akku.

Kunstnürnberg: Was soll man deiner Meinung nach 2018 auf jeden Fall lesen?

Shida Bazyar: Die Zeitung. Möglichst viele unterschiedliche Zeitungen. Damit man hinterher nicht behaupten kann, man hat das alles gar nicht kommen sehen.

Mehr Informationen zur Lesung „Nachts ist es leise in Teheran“ von Shida Bazyar am 11. Februar 2018 im Z-Bau Nürnberg finden Sie in diesem  Artikel.

Shida Bazyar, Nachts ist es leise in Teheran
Shida Bazyar, Nachts ist es leise in Teheran

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here