Ursula Krauss erste Einzelausstellung „Beyond“ wurde am 11. März 2016 in der Tiny Griffon Gallery in Nürnberg eröffnet.

Die Einführungsrede zur Ausstellung von Prof. h. c. Christian Lucian Hamsea gibt es nun mit einer Auswahl an Abbildungen der Arbeiten von Ursula Krauss online auf Kunstnürnberg zum Nachlesen.

Die Eröffnungsrede zur Ausstellung Beyond

o.T., 2015, 100 x 80, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Ursulas Arbeiten laden ein, für den der es möchte, in eine neue Welt, jenseits der Realität, einzutauchen. Es sind Welten, in denen nicht die Abbildung einer Realität ausschlaggebend ist, sondern die Atmosphäre, ein Eigenleben im Bild oder einer Figur.

Linie, Fläche und Nuancen bestimmen diese neuen Welten und lassen sie mit Hilfe ihres kraftvollen Duktus lebendig werden. Sie setzt Geschehenes, Erlebtes oder besser gesagt Erfühltes um; ob direkt und spontan oder nach einer tiefen Verarbeitung ihrer Umwelt.

Sie zersetzt diese durch ihren imaginären Filter und gestaltet expressiv eine neue Realität.

Gegen alle Regeln der Natur und mit einer entfesselten Energie über ihren Horizont hinaus – „Beyond“, gelangt sie zu diesen nicht wiederholbaren Werken – ein freies Fest der Farbe und Linie.

Ursula räumt das Belanglose, das Graue, das Langweilige, den sedimentierten Müll des Alltäglichen mit einer energischen Geste weg und blickt hinter den apparenten Vorhang der Welt, um zur Essenz zu kommen. Diesen Kern, einen Diamanten in der Wüste zu finden ist ihr Hauptinteresse. Konkret gesagt sucht sie und findet kategorisch die für sie absolute Farbnuance.

o. T., 2015, 80 x 60cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o. T., 2015, 80 x 60cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Im Spiel des Rhythmus und der Arhythmie bricht sie auf und geht auf Entdeckungsreise.

Mit dem gegebenem Vielem baut sie in ihrer infantilen Phantasie konzentriert eine neue Welt auf, für uns Betrachter etwas noch nicht Dagewesenes.

Kindergleich, in einer nicht nachvollziehbaren Logik, fasziniert uns Ursula mit ihrer neuen Realität, eben diesem Phantasieschloss. Es erscheint uns als konkrete duktuale Fläche in der absoluten Nuance, manchmal auch im flammenden  Rot.

Sie lädt uns ein uns mit ihrem hartem Spiel zu erwärmen – Ihren Farbenflug mitzuerleben, unsere graue sichere Welt zu verlassen, mitten in die Farbexplosionen zu fliegen und uns von den heißen Fotonen ihrer Nuancen durchdringen zu lassen – die Wärme und Freiheit unserer Kindheit wieder zu erleben.

o.T., 2015, 100 x 120, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o.T., 2015, 100 x 120, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Aber ihre ganze Unbefangenheit, die durch viele Haupt-, Neben- und Sackgassen läuft,  lässt sie immer einen Weg auf den Gipfel des Berges finden.

Der wahrste Prozess der bildenden Kunst- im wahrsten Sinne des Wortes, der uns zum Gipfel treibt- ja auch ein Schritt darüber hinaus- „Beyond“.

Mehr als ihr grafisches Werk verdichtet sich ihre Malerei durch Farben und Duktus zum polyphonisch symphonischen Werk.

o.T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o.T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Sie zieht alle Register der Maltechnik, um eine komplexe wohlklingende und nicht pathologische Malerei zu schaffen. Mit dem nächsten Schritt auf den Vorherigen reagierend nähert sie sich, baut sie ihr Werk auf, nicht wissend wohin sie es führt. Wie ein Bagger räumt sie auf, bis sie die Essenz ergründet, sie räumt weg und baut hin zum Inneren ihres Wesens.

Es sind Resultate ihrer Passion und Liebe zur Farbe. Alle Register der Chromatik.

Es ist die unerschöpfliche Malerei an sich, die sie in Farbe, Fläche, Nuancen und Linie sprechen lässt.

Es geht nicht darum etwas abzubilden, sondern um einen Zustand, über Zeit und über Raum, den sie mit Farbe und Linie einzufangen versucht. Erlebtes, Erfühltes wird eingefangen, gefiltert und mit in den Ort der Malerei eingebaut.

o.T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o.T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Ihre Malerei hinterlässt den Platz des Höhenfluges, ein Ort der Ordnung, aber in extremer Dynamik.

Ihre Neugierde treibt sie an, immer wieder aufzubrechen und einen neuen Flug in die unbekannte Welt zu starten- aber das Ziel bleibt ungewiss!

Lieben Sie ihre Arbeiten mit offenen Augen, so wie sie es macht beim Machen; Fragen sie nicht mehr als nach dem was es ist.

o. T., 2015, 100 x 80 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o. T., 2015, 100 x 80 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Wir wünschen ihr weiterhin unermessliche Fantasie in Ihrem Schaffen. Ich bin sicher wir werden noch oft von Ihr hören!

Ich reiche Dir diese kollegiale Hand in Ehrfurcht vor der Schöpfung!

Alles Beste MAESTRA!

Prof. h. c. Christian Lucian Hamsea, Rede zur Eröffnung der Ausstellung „Beyond“ in der Tiny Griffon Gallery in Nürnberg am 11.03.2016

Ursula Krauss – Vita

Ursula Krauss, Beyond in der Tiny Griffon Gallery, Foto: Mile Cindrić
Ursula Krauss, Beyond in der Tiny Griffon Gallery, Foto: Mile Cindrić

Ursula Krauss, wurde 1984 in Hermannstadt, Sibiu, Rumänien geboren, studierte Kunstpädagogik/Englisch an der FAU und begann 2011 ihr zweites Studium- Freie Malerei- an der Akademie der Bildenden Künste (AdBK) in Nürnberg. Neben mehreren künstlerischen Arbeitsaufenthalten im Ausland (z.B. Türkei, Italien, Russland, Namibia) hat sie an mehreren Gruppenausstellungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Russland, Japan und Nordamerika teilgenommen. Zudem ist sie Mitbegründerin der Academia Luciana und leitet das Departement für Malerei und Kunsttheorie.

2015

ART LAB- Internationales Kunstsymposium in Italien (organisiert von Academia Luciana)

2014  Kunstaufenthalt in Italien und Russland

2013 Mitbegründerin der Academia Luciana/ Head of Department of Fine Arts

seit 2011 Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Prof. Thomas Hartmann

2010 Volontariat bei Christian Hamsea (Freischaffender Künstler), Erlangen

2009 Auslandsaufenthalt  in Outjo, Namibia

2005- 2010 Studium der Kunsterziehung / Englisch, Universität Erlangen-Nürnberg

Ausstellungen
o. T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
o. T., 2015, 80 x 60 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

2016

  • „BEST OF“, Gruppenausstellung, Tiny Griffon Galerie, Nürnberg
  • „BEYOND First SOLO“, Einzelausstellung, Tiny Griffon Galerie, Nürnberg

2015

  • „Winterausstellung 2015“, Gruppenausstellung, Kunstpalais, Erlangen
  • „Weekend Art“, Special Guest, Orvieto, Italien
  • Teilnahme an der ConsumArt Fair Nürnberg
  • „Once Upon a Time in Kansai‘‘, Gruppenausstellung, Shibatacho Gallery, Osaka, Japan
    Teilnahme an der Art Osaka, Japan
  • ,, Civitella d`Agliano‘‘, Gruppenausstellung, Galerie Treppenhaus, Erlangen

2014

  • „Isaak Iljitsch Lewitan“, Gruppenausstellung, Levitan Museum, Elisejkovo, RUS
  • Teilnahme an der Affordable Art Fair New York
  • Teilnahme an der Affordable Art Fair in Brüssel

2013

  • Teilnahme an der Affordable Art Fair in Miami, Hamburg, Mexico City, New York, Emerge Art Fair in Washington DC, Toronto Art Expo (Galerie Bruno Massa/Paris)
  • „Winterausstellung 2013“, Gruppenausstellung, Kunstpalais, Erlangen
  • „Revue“, Gruppenausstellung, Galerie Treppenhaus, Erlangen
  • „Romanian Contempo“, Gruppenausstellung, Raum für zeitgenössische Kunst, Nürnberg
  • „Prototypen“, Klassenausstellung, Akademie Galerie Nürnberg
  • „Cutlog“, Gruppenausstellung, L`Atelier Richelieu, Paris
  • Teilnahme an der Balt´ Art 2013, L`Art & Le Grand Paris, Paris
  • „Prototypen“, Klassenausstellung, Städtische Galerie Speyer
  • „ Art in Translation“, Gruppenausstellung, SoHo Art Galerie, Osaka, JP                                                            Gruppenausstellung im Kunsthaus Vladimir, RU
  • „ /prospekt/ Vorhang auf…“, Gruppenausstellung, Neues Museum, Nürnberg

2012

  • ,, Platform One‘‘, Yamaoka/Walter/Krauss, Galerie Treppenhaus, Erlangen
Öffentliche und private Sammlung
  • Isaak Iljitsch Lewitan Museum in Elisejkovo, RU (öffentlich)
Ciao!, 2015, 100 x 80 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss
Ciao!, 2015, 100 x 80 cm, Öl auf Leinwand, © Ursula Krauss

Ursula Krauss im Web

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here