In letzter Zeit wurde ich von vielen Freunden gefragt, was denn eigentlich Zeitgenössische Kunst sei. Der Begriff scheint also nicht so ganz klar zu sein.

Und da KUNSTNÜRNBERG ja ein Onlinemagazin für Zeitgenössische Kunst und Kunstgeschichte ist, möchte ich kurz eine Definition geben.

Zeitgenössische Kunst – eine Begriffserklärung

  • Gegenwartskunst, aktuelle Kunst der Gegenwart
  • Umfasst alle Kunstgattungen (Architektur, Malerei, Skulptur, Foto, Video, Performance, Konzeptkunst, etc.)
  • Die meisten Künstler leben noch und stellen in Museen, Kunsthallen, Galerien, etc. aus.
  • Auf Englisch: contemporary art

Die Zeitgenössische Kunst ist nicht zu verwechseln mit der modernen Kunst. Mit Moderne bezeichnet man die avantgardistischen Entwicklungen ab den 1870 Jahren bis in die 1940er Jahre.

Die Moderne wird von der Postmoderne abgelöst. Die zeitlichen Grenzen sind hierbei fließend und dürfen nicht zu scharf gezogen werden.

Für meinen Kunstblog KUNSTNÜRNBERG definiere ich das Begriffspaar Zeitgenössische Kunst als die aktuelle Bildende Kunst ab den 1980er Jahren.

Zeitgenössische Kunst ist internationale Kunst. Heute stellen Künstler auf der ganzen Welt in den verschiedensten Museen, Galerien, Kunsthallen, etc. aus. So zieht es auch internationale Größen in die Region Franken.

Eine bedeutende Ausstellung für Zeitgenössische Kunst ist die documenta. Sie findet seit 1955 alle 5 Jahre (früher 4) in Kassel statt und dauert 100 Tage.

Die Nächste documenta findet vom 10. Juni bis 17. September 2017 statt.

2 KOMMENTARE

  1. Wieso bezeichnen Sie die Dokumenta als die bedeutendste Ausstellung für Zeitgenössische Kunst ? Allein schon diese Äusserung ist mMn eine Anmaßung …

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here