Die Führung zum Gemälde Der heilige Georg findet am Samstag, 8. August 2015 um 15:00 Uhr im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg statt. Die Führung kostet 2,- € zzgl. zum Eintrittspreis.

Von tapferen Rittern und fürchterlichen Drachen. Führung im Germanischen Nationalmuseum

Heiliger Georg im Kampf mit dem Drachen, um 1510 Öl auf Eichenholz 89,1 x 33 cm Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
Heiliger Georg im Kampf mit dem Drachen, um 1510 Öl auf Eichenholz
89,1 x 33 cm
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Es ist der Inbegriff des tapferen Ritters: der heilige Georg. Kampfbereit in schwerer Rüstung und auf einem weißen Pferd reitend, sieht man ihn häufig auf religiösen Gemälden dargestellt. Zu seinen Füßen windet sich ein Ungeheuer, das er mit Lanze und Schwert erlegt hat. Der siegreiche Held dominiert die obere Bildhälfte, das Untier liegt bereits am Boden. Mutig rettet er so die schöne Königstocher, die der schreckliche Drache als Opfer forderte. Nachdem dem Tod des Ungeheuers, ist das ganze Land vom Bösen befreit – und viele Menschen lassen sich taufen. So die Überlieferung in der Legenda aurea.

In der Geschichte vom heiligen Georg geht es schlicht um den Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen dem tugendhaften Helden und einem grausamen Untier. Das Motiv ist gleich mehrfach in der aktuellen Sonderausstellung „Monster“ im Germanischen Nationalmuseum zu sehen. Am Samstag, 8. August um 15:00 Uhr steht eine Tafel aus dem Jahr 1510 eine Stunde lang im Mittelpunkt einer Führung. Die Teilnahme kostet 2,- €, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Abb.: Heiliger Georg im Kampf mit dem Drachen, um 1510, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Germanisches Nationalmuseum – Besucherinformationen

  • GERMANISCHES NATIONALMUSEUM, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg
Saatchi Art

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.