Zurück

Margarete Schrüfer

Margarete Schrüfer, Foto Swetlana Wist

Margarete Schrüfer

Die Nürnberger Künstlerin Margarete Schrüfer hat an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Ottmar Hörl studiert und im Jahr 2002 als Meisterschülerin abgeschlossen. Nach einem Auslandsstudium in Japan integrierte sie die uralte japanische Kunst des Origami-Faltens in ihre Kunst und widmete ihr ganze Bilderserien.

Margarete Schrüfer folgt im Entstehungsprozess ihrer Kunstwerke japanischen Traditionen. Sie stellt Papierblumen nach Origami-Prinzipien her und hält diesen Vorgang fotografisch fest.

In einem zeit- und arbeitsintensiven Verfahren wird jede Origami-Blume von der Künstlerin selbst gefaltet, die einzelnen Entwicklungsstadien fotografiert und anschließend digital übereinander gelegt. Dadurch entsteht ein unscharfer und einzigartiger Effekt von hoher malerischer Qualität, der Schrüfers Kunstwerken eine besondere Aura verleiht.

Margarete Schrüfer wird von Galerie AR Contemporary in Nürnberg vertreten. Auf der Webseite der Galerie finden Sie weitere Informationen und die Preise der Kunstwerke.

Titelbild: Margarete Schrüfer, Foto: Swetlana Wist

>> Kunstpreise, Förderungen und Stipendien <<

2020 Künstlerin der Europäischen Metropolregion Nürnberg

2013 Kunst & Genuß (2.Preis)

2010/11 Stipendium zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2010 1. Preis mit Realisierung des ökumenischen Kunstprojektes ,,nach oben offen“ der Nürnberger Innenstadtkirchen in St. Elisabeth, Nürnberg

2009 Atelierförderung junger Künstler/innen des Kunstvereins Galeriehaus Nord, Nürnberg

2005 Debutantenförderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2002 Erasmus-Stipendium Ecole Nationale des Beaux-Arts, Lyon (F)

1999, 2001, 2003 Danner-Klassenpreis

Margarete Schrüfer: Passing by, Ausstellungsansicht Galeriehaus Nord

>> Ausstellungen (Auswahl) <<

2023
Frauen, Taten, Werke, Diözesanmuseum Bamberg
SpitzenArt, Museen Burg Abenberg

2022
art KARLSRUHE, Galerie Osper, Köln
„Die Natur muß gefühlt werden“, Klaus Fußmann, Herta Müller, Margarete Schrüfer
Galerie Osper, Köln

2021
Wondrous Alien Worlds, Stadtmuseum Neumarkt/Opf.*
Global Paper 5, Internationale Papierkunst-Triennale, Stadtmuseum Deggendorf (Kat.)
ortung 12 – Im Zeichen des Goldes, Biennale, Schwabach (Kat.)
Paper for future, CuxPaperArt 21, Schloß Ritzebüttel, Cuxhaven (Kat.)
Kunst Schaffen, Robbe & Berking Museum, Flensburg

2020
Best of 2020, Galerie Osper, Köln
on paper – Arbeiten mit Papier, Kunstmuseum Erlangen (Kat.)
Farbenpracht! Blumenbilder aus Franken.
Vom Barock bis heute. Museum Weißes Schloß Heroldsberg
… weil nichts ist ohne Dich, Galeriehaus Nord, Nürnberg *

2019
Affordable Art Fair London, Galerie Singulart, London

2018
Faszination Japan! Im Spiegel Nürnberger Künstlerinnen und Künstler, Kunstvilla, Nürnberg
geladener Wettbewerb Kunst am Bau für das neue Justizgebäude Hof

2017
BEST OF, Studierende und MeisterschülerInnen der Klasse Prof. Ottmar Hörl, auf AEG, Nürnberg
passing by, Galeriehaus Nord, Nürnberg *

2016
25 Jahre Artothek, Kunsthaus Nürnberg
FAKE, Ottmar Hörl und Margarete Schrüfer, Galerie KunstKontor, Nürnberg 

2015
Lichtgestalten, Fotoausstellung zum UNESCO–Jahr des Lichts, Kulturpalast Anwanden
Art Fair Köln, Galerie Osper, Köln

2014
Stillleben, Galerie KunstKontor, Nürnberg
Märchen, Galerie Kunstraum Sterngasse, Nürnberg

2012
FlowerPower, Galeriehaus Nord, Nürnberg *
anders:wo, 2. Triennale für zeitgenössische Kunst, Kunsthalle Schweinfurt (Kat.)
Origami-Barock, Institut für Theologische und Pastorale Fortbildung, Freising *
garten_projekt, kuratiert von sutter-kress projekte, Botanischer Garten Erlangen(Kat.)
HWP-Stipendiatinnen, Akademie Galerie Nürnberg

2011
Lieblingsbilder, 20 Jahre Artothek, Kunsthaus Nürnberg
Kunstpreis Nürnberger Nachrichten, Kunsthaus Nürnberg, 
Kunstpreis Nürnberger Nachrichten, Saal Gran Capitan Cajasur, Cordoba/Spanien (Kat.)

2010
Welcome to Arcadia, Kunstverein Ebersberg *
… und still ruht der See, Landschaft und Natur in der Kunst heute, Städtische Galerie Traunstein
Himmel auf Erden, St. Elisabeth-Kirche, Nürnberg (Kat.)
Foyergestaltung, KUNO, Nürnberg

2009
Schneekönigin, Galerie Defet, Nürnberg *

2008
INSIDEOUT, Akademie Galerie Nürnberg
Blüten-Schau, Kunstverein Landshut (Kat.) *

2007
… und sie wurden gewahr, daß sie nackt sind…, Galerie Landskron/Schneidzik, Nürnberg
Bibelgarten, Herz Jesu Kirche Erlangen

2005
Debutantenausstellung, Kunsthaus Nürnberg (Kat.)
Basics, Transmediale Berlin (Kat.) 

2001
Hand und Fuß, Grafschaftsmuseum Wertheim
Hand und Fuß, Zumikon, Nürnberg

2000
Multiples Choice, Albrecht Dürer Gesellschaft, Nürnberg
Menschwerdung, Wanderausstellung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Nürnberg, Regensburg und Würzburg)

*Einzelausstellung