Wie jedes Jahr sind es die Kunststudentinnen und -studenten der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste, die das Ende des Kunstjahrs vor der Sommerpause mit der großen Jahresausstellung einläuten.

Klasse Hakimi, verpackte Klassenmaterialien, Außenbereich zwischen den Klassenräumen und der Aula, Jahresausstellung 2017, AdBK Nürnberg, Foto: Kunstnürnberg
Klasse Hakimi, verpackte Klassenmaterialien, Außenbereich zwischen den Klassenräumen und der Aula, Jahresausstellung 2017, AdBK Nürnberg, Foto: Kunstnürnberg

In der denkmalgeschützten Pavillionarchitektur des Architekten Sep Ruf aus dem Jahr 1954 zeigen die einzelnen Klassen eine Auswahl ihrer Arbeiten des letzten Jahres – wie immer das Highlight im Nürnberger Kunstjahr.

Was gibt es zu sehen? Was darf man nicht verpassen? Und lohnt sich ein Besuch überhaupt?

Auf jeden Fall!

Um die Komplexität der verschiedenen künstlerischen Positionen greifbar zu machen, beleuchtet Kunstnürnberg die diesjährige Jahresausstellung der Bildenden Künste in drei Artikel.

Gerne würden wir alle Werke besprechen, doch leider müssen wir uns bei über 300 Studentinnen und Studenten auf einige wenige Arbeiten beschränken, die jedoch exemplarisch für die Kreativität und das künstlerische Schaffen an der AdBK Nürnberg stehen.

Im ersten Artikel hat die Kunstnürnberg Redaktion ihren Fokus auf die Ausstellung „Going Headless“ in der Ausstellungshalle der Akademie gerichtet, die von der Gastprofessorin für kuratorische Theorie und Praxis Övül Durmuşoğlu kuratiert worden ist.

Außerdem haben wir uns die Klasse von Professor Michael Hakimi genauer angesehen, die in der Aula der Akademie einen künstlerischen Rückblick in die Frühzeit des Sep Rufschen Baus am Tiergarten umgesetzt hat.

Und last but not least klären wir in einem dritten Artikel die Frage, warum die Studentinnen und Studenten der Projektklasse Interaktive Medien/ Dynamische Akustik unter der neuen Leitung von Prof. Jan Werner 3000 Meter Kabel im gesamten Akademieareal verlegt haben, blicken auf eine Videoarbeit und schauen was das Künstlerduo Eyrich/Von Motz in der Fotoklasse geschaffen hat.

Impressionen der Jahresausstellung aus dem Kunstnürnberg-Instagram Account

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen:

Please enter your comment!
Please enter your name here